Ich freue mich über Kommentare und Anregungen.
Informationen über meine Praxis finden Sie links unter Seiten.

Augendiagnose


Überall im Körper gibt es Bereiche, in denen sich Verbindungen zum gesamten Körper finden. Beispiele hierfür sind die Fußreflexzonen, die Meridiane in der chinesischen Medizin, Ohr, Nase und Hand, die Einfluß auf den ganzen Körper haben.
Im Auge spiegelt sich nicht nur die "Seele des Menschen", wie man so schön sagt, sondern man kann auch Hinweise auf Krankheitstendenzen oder auf bestehende Erkrankungen zu bekommen.
Sie ist, mit anderen diagnostischen Methoden, eine gute Möglichkeit zu einem relativ präzisen Ergebnis zu kommen. Aber kein verantwortungsvoller Augendiagnostiker wird allein aus den Zeichen der Iris eine feststehende Diagnose stellen.
Bestimmte Zeichen in der Iris sind seit Beginn der Augendiagnose Organen, Konstitutionen u.a. zugeordnet worden. Hier sehen Sie ein etwas vereinfachtes Bild der Zuordnung.
Allerdings gibt es unzählige Dinge, die einem erfahrenen Augendiagnostiker weiteren Aufschluß geben können, wie Struktur der Fibrillen, Farbe von Pigmenten, Zeichen in der Sklera (das Weiße der Augen) u.v.a. 
Da es oft genug vorkommt, daß in der schulmedizinischen Diagnostik keine Ursache zu finden ist und man leicht als "eingebildeter Kranker" oder mit den Worten "das ist psychosomatisch" wieder nach Hause geschickt wird, ist dies eventuell eine Möglichkeit der Ursache auf den Grund zu gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen