Ich freue mich über Kommentare und Anregungen.
Informationen über meine Praxis finden Sie links unter Seiten.

Akupunktur, Ohrakupunktur

Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich in aller Kürze zum Thema Akupunktur schreiben kann. Aber das Thema ist so komplex, sodaß ich Ihnen den Eintrag bei Wkipedia ans Herz lege. Er ist sehr informativ und umfaßt viele Aspekt der Entstehung dieser uralten Behandlungsmethode.
Aus meiner Erfahrung gibt es kaum eine bessere Methode, um Stagnationen zu lösen. Leider bezahlen die privaten Krankenkassen Akupunktur nur noch bei Schmerzzuständen. Das ist ein Jammer, denn es gibt so viele, v.a. akute Erkrankungen, bei denen man schnell Linderung erzielen kann.

Ähnlich wie bei der Augendiagnose gibt es auch am Ohr Punkte, die bestimmten Bereichen des Körpers und auch der Psyche zugeordnet sind. 
Mit kleinen Nadeln werden diese stimuliert. Sehr bewährt hat sich diese Therapiemethode z.B. bei Raucherentwöhnung, Schmerzen, Übergewicht u.v.a.
Wer Angst vor Nadeln hat, oder auch für Kinder gibt es eine schmerzlose Methode, die Punkte zu stimulieren - und zwar mit den kugelrunden Samen der Vaccaria (Kuhnelke). Diese werden mit hautfarbenen Pflastern auf dem Punkt plaziert und können so mehrere Tage getragen werden. 

Was Sie selber aber schon mal für sich tun können, ist eine ausgiebige und genüßliche Massage des gesamten Ohres nach dem Aufwachen. Das ist eine gute Methode, um in den Tag zu starten und sich selber quasi eine Ganzkörpermassage zu gönnen. Wenn Sie Wirbelsäulenprobleme haben, sollten sie ganz besonders den äußersten Rand des Ohres (sie sehen am nebenstehenden Bild, wo der Rücken ist) - vom Ohrläppchen ausgehend nach oben - massieren. Danach noch ein bißchen recken und strecken und der Tag kann beginnen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen