Ich freue mich über Kommentare und Anregungen.
Informationen über meine Praxis finden Sie links unter Seiten.

Freitag, 30. Juni 2017

SBH - Säure-Basen-Haushalt

Viele Tabellen tummeln sich im Netz und hiermit kommt noch eine hinzu.
Im Großen und Ganzen kann man leicht den Überblick verlieren und deswegen habe ich eine kurz gefasste Tabelle zusammengestellt.
Der Einfachheit halber sind basische und neutrale Lebensmittel zusammengefasst.  
Wer mehr wissen möchte, der kann sich auf anderen Seiten informieren, auf denen dann genaue Zahlen – sogar hinter dem Komma – stehen. Ich bin aber etwas skeptisch, ob die immer zutreffend sind.
Und ein Aspekt fehlt mir bei den meisten Informationen über den Säure-Basen-Haushalt (SBH).
Sie können jede Menge rohes Obst und Gemüse essen und dennoch „übersäuern“, wenn nicht ein paar essentielle Dinge beachtet werden. Ein Frühstück, das Sie in Eile runterschlingen, weil Sie zur Arbeit müssen, kann theoretisch so gesund sein wie nur was, aber es wird den Säureüberschuss fördern.
Auch die Tageszeit, zu der Sie etwas essen, ist zu beachten, wenn Sie auf den SBH achten möchten.
Ab dem Nachmittag tut sich der Organismus mit Rohkost sehr schwer. Die Gallenblase ist relativ leer, die nötigen Verdauungsenzyme, die gebraucht würden, stehen nicht mehr zur Verfügung. So sumpfen die meist nicht besonders gut gekauten Obst- und Gemüsestückchen im Dünndarm vor sich hin und bilden sogenannte Fuselalkohole, die die Leber belasten und die säuernd wirken.
Dafür kann am Nachmittag Süßes relativ gut verstoffwechselt werden. Genießen Sie da ruhig eine kleine süße Schnatzelei. So umgehen Sie auch den oft am Abend einsetzenden Süßjieper.
Später am Tag sind gegarte Gemüse wesentlich besser. Süppchen am Abend sind z.B. sehr zu empfehlen.

Ansonsten empfehle ich ganz einfach auf folgende Punkte zu achten:
      Essen Sie in Ruhe und mit Genuß
      Kauen Sie extrem gut
      Hören Sie auf zu essen, sobald Sie keinen Hunger mehr haben
      Essen sie
ABWECHSLUNGSREICH, SAISONAL & REGIONAL
Regional ist schon deswegen zu empfehlen, weil Obst und Gemüse wenigstens ein wenig die Chance haben, natürlich zu reifen.

 Tabelle
Ernährung möglichst  80% basisch & 20% sauer
ohne Gewähr

Und noch ein Wort zum Schluß. Entspannen Sie sich. Wenn  Ernährung völlig verkrampft angegangen wird, ist das auch nicht gesund...:)
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen